Concentro sichert sich Platz 11 im Thomson Reuters Jahresranking 2018

Nürnberg/ München, den 14.01.2019

Mit insgesamt 19 abgeschlossenen M&A-Transaktionen im deutschen Mittelstand blickt die Beratungsgesellschaft Concentro Management AG auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Mit dem Erreichen des 11. Platzes im Mid-Market (Transaktionen bis 500 Mio.EUR) sowie im Small-Cap (Transaktionen bis 50 Mio.EUR) ist es wiederholt gelungen sich im oberen Drittel des insgesamt 49 Beratungshäuser umfassenden Rankings zu platzieren.

Concentro hat im Jahr 2018 Unternehmensnachfolgen, Distressed- und Insolvenzprojekte in den verschiedensten Branchen begleitet. Darunter befanden sich führende Unternehmen in den einzelnen Sektoren.

So zählte im ersten Quartal die mit rund 3 Mrd. produzierten Kunststoffverpackungen für Molkereiprodukte „Uniplast-Knauer-Gruppe“ zu den Mandanten. Hier wurde ein internationaler Bieterprozess von Concentro initiiert und intensive Gespräche mit unterschiedlichsten potenziellen Investoren geführt. Durchgesetzt hat sich in diesem Falle die börsennotierte Industrieholding Blue Cap AG.

Im November 2018 konnte dem weltweit führenden Anbieter einer Software für komplexe (technische) Dokumentation, der „SCHEMA-Gruppe“, ein neuer Mehrheitsgesellschafter zur Seite gestellt werden, die IK Investment Partner.

Zum Leistungsportfolio der Concentro zählt u.a. auch die Unterstützung von Veräußerungen aus der Insolvenz, wie beispielsweise bei unserem Beratungsmandat in der Gesundheitsbranche. Hier wurde ein Erwerber für das ambulante Reha-Zentrum „Klinik am Stein“ in Dortmund gesucht. Nach einem von Concentro aufgesetzten Investorenprozess wurde die Übertragung des Geschäftsbetriebs und der Vermögensgegenstände des Geschäftsbetriebs an Die Johanniter erfolgreich abgeschlossen.