Concentro wieder unter den TOP 10 der deutschen M&A-Berater

Concentro erreicht Platz 8 im Jahresranking 2017 des Thomson Reuters League Table Mid-Market 2017

München, den 16.01.2018
Für das Jahr 2017 ist es gelungen sich mit 21 abgeschlossenen M&A-Transaktionen Platz 8 zu sichern. Damit konnte sich die mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft Concentro Management AG zum achten Mal in Folge unter den Top 10 der deutschen M&A-Berater für den MidMarket platzieren.

Das Ranking des weltweit tätigen Medienkonzerns Thomson Reuters berücksichtigt dabei Transaktionen von Unternehmen mit einem Transaktionswert bis 500 Mio. Euro. Neben Concentro haben ausschließlich international agierende Beratungshäuser sowie Investment- und Großbanken führende Plätze unter den Top 10 errungen.

Im Small-Cap-Ranking - bei dem Transaktionen von Unternehmen mit einem Transaktionswert bis 50 Mio. Euro berücksichtigt werden – wurde ebenfalls der 8. Platz belegt.

Lars Werner, Partner und Vorstand bei der Concentro Management AG, sieht im diesjährigen Ranking den Trend im deutschen M&A-Markt bestätigt: „Im Ranking spiegelt sich unsere aktuelle Marktbeobachtung wieder. Während die Anzahl der getätigten Transaktionen abnimmt, steigen die einzelnen Transaktionsvolumen deutlich an. Dies ist auf die hohen Bewertungen am Markt zurückzuführen, die für strategische Add-On-Investitionen gerne bezahlt werden. Vor allem ausländische Investoren lassen sich davon nicht abschrecken, so dass auch bei unseren Transaktionen ein deutlicher Anstieg von Cross-Boarder-Transaktionen zu verzeichnen ist.“

Zum Erfolg der Concentro im Jahr 2017 haben begleitete Nachfolgeregelungen ebenso beigetragen wie Transaktionen aus der Insolvenz. Durch die vorhandene Expertise in verschiedensten Branchen war es möglich, erfolgreich Projekte in der produzierenden Industrie, hier beispielsweise im Bereich Automobil, Kunststoff, Elektronik und Metall, und auch im Dienstleistungssektor, hier IT, Energie und Gesundheitswesen, umzusetzen.

Zu den Referenzen dürfen sich u.a. neu zählen: der Verkauf der KML Miller GmbH an ein JointVenture der Dr. Martin Herrenknecht Verwaltungs GmbH und der Siac-Lochmann AG, der Zusammenschluss von Ambulanter Intensivpflegedienst St. Raphael GmbH und AKA Holding GmbH sowie die Transaktion Burkhardt Kunststofftechnik GmbH an die polnische Pearl Stream S.A.. Weitere Referenzen und Unternehmensinformationen unter www.concentro.de.