Nürnberg, den 09. Oktober 2019

Während interaktiver Workshops beschäftigt sich das Expertenforum aus der Restrukturierungsbranche dieses Jahr am ersten Konferenztag mit Themen aus den Bereichen „Arbeitszeit 2.0“ und „Krisenkommunikation“.

Der Folgetag befasst sich mit aktuellen Branchenthemen: Der Eröffnungsvortrag „Chinas Griff nach der Weltmacht. Ursachen und Folgen für die USA und Europa.“ beleuchtet die Ursachen und Treiber des aktuellen strukturellen Weltkonflikts und zeigt Mittel und ihre Folgen auf. Im anschließenden Themenblock geht es um die Umsetzung von Restrukturierungsmaßnahmen. Der Nachmittag startet mit dem Vortragsblock „Kompetenzverteilung in der Eigenverwaltung“. Dabei wird die Kompetenzverteilung im Dreieck zwischen Geschäftsleitern, Sachwalter und Gesellschaftern beleuchtet und Lösungsansätze anhand von Praxisproblemen herausgearbeitet. Im letzten Vortragsblock zum „präventiven Restrukturierungsrahmen“ werden u.a. Pflichten der Geschäftsleitung im vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahren sowie Auswirkungen auf das Gesellschaftsrecht und ggf. Konzernrecht erörtert.

Die Restrukturierungskonferenz richtet sich vor allem an Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen sowie Spezialisten aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Insolvenzverwaltung, Bankenwesen, Steuerberatung und M&A-Beratung. Zahlreiche Experten der Branche nutzten die interaktiven Workshops und Vorträge, um ihre Erfahrungen auszutauschen.

Das vollständige Programm sowie alle weiteren Anmeldeinformationen finden Sie hier.